Die Boelckestraße in Kastel wird für 15 Millionen Euro sechsspurig ausgebaut. Dauer der Maßnahme: drei Jahre.

Prognosen zur Verkehrsentwicklung tendierten entlang der Straße zu einem Plus an Autos, auch in Hinblick auf einen Baumarkt im Gewerbegebiet Petersweg. Nun stimmte der Ortsbeirat dem Projekt zu. 47.000 Fahrzeuge nutzen den Abschnitt zwischen Autobahn und Ernst-Galonske-Straße täglich. Die Verkehrsmenge rechtfertige den Ausbau, der seit einem halben Jahrhundert gefordert wird. Nach der Erweiterung sei jedoch ebenfalls nicht viel Luft für Mehrverkehr, sagte Oliver Röhl vom Tiefbauamt.

Während der Bauzeit wird die Boelckestraße sowohl nach Norden als auch nach Süden befahrbar sein. Zufahrten vom Otto-Suhr-Ring werden hingegen gesperrt. Eine Umleitung erfolgt durch das Gewerbegebiet Peterweg bis zur Ernst-Galonske-Straße. Grund der Sperrung sind Tiefbauarbeiten auf der Kreuzung an der „Metro“.

Die Straße wird eine Allee. Auf beiden Straßenseiten werden über 200 Bäume gesetzt.

Der „Wiesbadener Kurier“ berichtete am 27. August 2019 in einem Artikel über den aktuellen Stand.