Das Mobilitätsleitbild liegt als fertige Broschüre vor


„Es ist Zeit sich zu verändern“ lautet der Titel des neuen Mobilitätsleitbilds, das nun als Broschüre gedruckt und als PDF digital vorliegt. Wem die Zukunft der Landeshauptstadt Wiesbaden am Herzen liegt, ist hier auf den 72 Seiten der DINA4-großen Broschüre genau richtig. Denn das neue Mobilitätsleitbild beschreibt die Erwartungen der Wiesbadener Stadtgesellschaft, wie sich der Verkehr in den nächsten zehn bis 20 Jahren in Hessens Landeshauptstadt entwickeln soll. Vertreter*innen aus 80 Wiesbadener Organisationen haben zu den Themen „Rad- und Fußverkehr“, „Pendlerverkehre“, „Wirtschaftsverkehre“, „Motorisierter Individualverkehr“, „Stadt der kurzen Wege“, „Öffentlicher Verkehr“ die Leitplanken für die künftige Verkehrsentwicklung gesetzt. Trotz des heterogenen Teilnehmerfelds ist ein Leitbild aus einem Guss entstanden, mit dem Tenor: „Es muss sich etwas verändern“. So fordern die Teilnehmer*innen des Prozesses vor allem eine Reduzierung des Autoverkehrs, auch angesichts des prognostizierten Wachstums der Stadt. Dass dies einhergehen muss mit einem Ausbau und einer Verbesserung des ÖPNV, ist den Machern des Leitbildes mehr als bewusst. Konkrete Vorschläge zur Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs finden sich in der Broschüre zuhauf.

Die Vertreter*innen der Organisationen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft haben sich intensiv mit innovativen Mobilitätskonzepten und auch neuen Verkehrsmitteln von On-Demand-Verkehren über Seilbahnen, Bus-Rapid-Transport-Systemen, Straßenbahnen, Flugtaxis bis zu autonomen Fahren beschäftigt. Ebenso haben die Prozessteilnehmer definiert, welche Verkehre für den Wirtschaftsstandort Wiesbaden von Bedeutung sind.

In dem mehrstufigen Leitbildprozess haben sich die Teilnehmer*innen mit Fragestellungen auseinandergesetzt, die über den Tellerrand hinausgehen: Urbanisierung, Gesundheit, Konnektivität und Sicherheit sind Megatrends, die auf Mobilität einen Einfluss haben. Vier Symposien haben diese Megatrends in den Fokus gerückt. Auch wesentliche Fachgutachten, die für die Weiterentwicklung von Mobilität in Wiesbaden erforderlich sind, wurden präsentiert, damit die Teilnehmer*innen mit wichtigen Grundlagen in den Arbeitsprozess eintreten konnten. Die Ergebnisse aus zwei wesentlichen Fachgutachten zum Alternativenvergleich im öffentlichen Verkehr sind als Zusammenfassung (Management Summary) ebenfalls in der Broschüre zu finden. In zwei Workshop-Veranstaltungen sind schließlich zahlreiche Ideen und auch Maßnahmen erarbeitet worden, die nun –redaktionell aufbereitet – das Leitbild ergeben. Nicht ohne Grund sagt Verkehrsdezernent Andreas Kowol: „Der Leitbildprozesses ist in seiner Herangehensweise und fachlichen Tiefe in Deutschland einmalig.“ Am 2. Juli 2020 entscheidet das Stadtparlament final über das Leitbild. Dann kann sich etwas ändern.

Zur digitalen Broschüre geht es hier. Die gedruckte Broschüre liegt unter anderem in der Mobilitätszentrale von ESWE Verkehr, Markstraße 10, und in den Ortsverwaltungen aus. Rückfragen zum Leitbild gerne per E-Mail an mobilitaetsleitbild@wiesbaden.de

Download PDF